Kühl- und Heizdeckensystem der neuen Generation
GP-COOL SPEED

GP-COOL SPEED – kostengünstig & in allen Größen erhältlich

In Zeiten, in denen ökologisch und ökonomisch nachhaltige Heiz- und Kühltechniken einen immer höheren Stellenwert in der Gesamtbetrachtung von Gebäuden einnehmen, werden Flächen-, Kühl- und Heizsysteme immer unentbehrlicher. Darüber hinaus sorgen Heiz- und Kühldecken für eine herausragende Behaglichkeit von Räumen. Vorbild sind dabei die Prozesse des Temperaturausgleichs in der freien Natur. Während die Sonne am Tag wärmt, sorgt der Nachthimmel für Abkühlung. Die Kühl- und Heizdecke funktioniert ähnlich – mit dem entscheidenden Vorteil, dass man die gewünschte Funktion und Intensität einstellen kann.

Wirtschaftlichkeit

Kühl- und Heizdecken haben vielfältige Vorteile gegenüber anderen Systemen. Ein entscheidender Aspekt ist, mit demselben System wirkungsvoll heizen und kühlen zu können. Hinzu kommt, dass die Heiz- und Kühldecke nicht durch Bodenbeläge oder Möbel verstellt oder verdeckt wird. Ihre berechnete Leistungsfähigkeit steht daher tatsächlich zur Verfügung. Weiterhin ist das System wenig träge und reagiert deutlich unter 30 Minuten auf Leistungsanforderungen.

All diese Vorteile verringern bereits die Investitions- und Betriebskosten, stellen aber nur einen Teil des ökonomischen und ökologischen Beitrags. Ein weiterer entscheidender Vorteil sind sehr niedrige Vorlauftemperaturen. So sind im Heizfall 30 – 35 °C und im Kühlfall 15 – 17 °C üblich. Diese geringen Temperaturen sind bestens für die Nutzung in Verbindung mit modernen regenerativen Energieformen geeignet. Speziell Wärmepumpen aller Art, Solaranlagen, Brunnen, Geothermie und Absorptionskältemaschinen profitieren erheblich, da deren Wirkungsgrade und Leistungszahlen direkt von den benötigten Vorlauftemperaturen abhängig sind. Hierbei gilt: Je niedriger (im Heizfall) bzw. je höher (im Kühlfall) die Vorlauftemperaturen ausfallen, umso geringer sind die Aufwendungen von elektrischer Hilfsenergie zur Bereitstellung der benötigten Leistung.

Behaglichkeit

Herkömmliche Heizkörper, Fußbodenheizungen und Klimaanlagen werden oft als störend oder sogar unangenehm empfunden. Zugerscheinungen, Lärm, punktueller Wärme- und Kältestau, Staubaufwirbelung und die Einschränkung der Nutzbarkeit sind nur einige Beispiele.

All diese Faktoren wirken negativ auf das Behaglichkeitsempfinden der Nutzer. Im Wohnbereich wird hier vor allem der Nutzwert der Immobile und die Lebensqualität geschmälert. In Büros und anderen Arbeitsbereichen ist eine zusätzliche Wirkung auf die Arbeitsleistung und Krankenstände zu beobachten. In öffentlichen Gebäuden und Verkaufsräumen hat eine als unangenehm empfundene Klimatisierung einen direkten Einfluss auf die Aufenthaltsdauer und das Wohlbefinden von Kunden und Personal.

Kühl- und Heizdecken arbeiten mit sehr geringen Temperaturen über große Flächen und weitestgehend ohne Konvektion. Ein großer Teil der Raumtemperierung erfolgt ausschließlich mittels Strahlung. Die dadurch erreichte gleichmäßige Raumtemperierung gelingt ohne große Strahlungsasymmetrien, Hotspots, Wärmestaus oder kalte Zugerscheinungen und wird dadurch als deutlich angenehmer empfunden oder im Idealfall gar nicht wahrgenommen. Da das Deckensystem noch dazu geräuschfrei und „unsichtbar“ ist, wird auch das ästhetische Empfinden nicht gestört.

Gesundheit

Alle unter dem Punkt „Behaglichkeit“ aufgeführten Aspekte haben auch einen Einfluss auf die Gesundheit. Zusammengefasst lauten diese:

  • Keine Zuglufterscheinungen aufgrund des hohen Strahlungsanteils
  • Höhere Luftqualität durch fehlende Staubaufwirbelung (Allergiker)
  • Homogene Raumtemperatur und natürliche Raumtemperierung
  • Erschwerte Lebensgrundlage für Milben, Bakterien und Schimmelpilze
  • Ideales Raumklima in Verbindung mit richtigem Lüften
  • Höheres Komfortempfinden und damit verbundene Zufriedenheit

Aktuelles

Wir sind ab jetzt Mitglied im BVF

Mit unserem GP-COOL SPEED System sind wir ab jetzt Mitglied im Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. Der BVF ist ein Zusammenschluss namhafter System- und Komponenten-Anbieter von Flächenheizungen, Flächenkühlungen und Fußbodenheizungen. Als Netzwerk bündelt der Verband Fachwissen, entwickelt Regelwerke und treibt die Platzierung der Systeme am Markt voran. Als kompetenter Ansprechpartner berät der BVF Planer, Architekten, Handwerker, Bauherren, Verbände, Prüfinstitute und Normungsgremien.

Mitglied im Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V.

GP-COOL SPEED "NEU" auf ausschreiben.de!

Auf ausschreiben.de finden Sie ab sofort alle Infos zum GP-COOL SPEED System! Besonders praktisch für Planer und Architekten: Sämtliche Herstellertexte zur GP-COOL SPEED Klimadecke können Sie dort kostenlos und im gewünschten Format herunterladen. In vielen Handwerkerprogrammen, AVA- und CAD-Anwendungen lassen sich die Ausschreibungstexte auch direkt abrufen.

GP-COOL SPEED auf ausschreiben.de
Cool Racer

Der Cool Racer – Montage ganz einfach!

Um die Montage des GP-COOL SPEED Systems vor Ort so schnell und einfach wie möglich zu gestalten, wurde der Cool Racer 2.0 entwickelt. Die Maschine presst die 12-mm-Rohre exakt und schnell in die fertig montierten GP-COOL SPEED Profile ein. Der Racer arbeitet kabellos mit modernen Lithium-Ionen-Akkus, die einen flexiblen Einsatz und eine leichte Handhabung gewährleisten.

Alternativ gibt es den Cool Racer Junior. Das „Handgerät“ ist für den Antrieb mittels eines handelsüblichen Akkuschraubers konzipiert und kann wie der Racer 2.0 an der Decke, der Wand oder in Schrägen benutzt werden. Er eignet sich besonders für stark fragmentierte und kleine Deckenflächen. Durch einen abnehmbaren Teleskopstiel kann er für eine Arbeitshöhe/Entfernung von 0 – ca. 4,30 m ohne Gerüst eingesetzt werden.

Überzeugen Sie sich selbst von der einzigartigen Funktionalität des Systems und probieren Sie es bei Ihrem nächsten Kühl- und Heizdeckenprojekt aus. Dazu können Sie den Racer 2.0, den Racer Junior, die Abrollhaspeln und das Rohrwerkzeug ganz bequem mieten. Ein Kauf der Werkzeuge ist natürlich ebenfalls möglich.

Cool Racer mieten

Vom Labor auf die Baustelle

In der Theorie und im Entwicklungslabor funktioniert alles immer perfekt – die Baustellenrealität sieht aber ganz anders aus! Daher haben wir beim GP-COOL SPEED System das Hauptaugenmerk auf eine sichere Funktionalität und hohe Qualität unter Baustellenbedingungen gelegt.

Zu den wichtigsten Aspekten gehören Flexibilität und Verfügbarkeit. Daher wurden alle Komponenten des GP-COOL SPEED Systems als Lagerware konzipiert und können in kürzester Zeit geliefert werden. Eine plangenaue Vorfertigung ist nicht nötig. Ebenso kann auch nach der Anlieferung und während der Montage noch auf Änderungen reagiert und die Decke geänderten Anforderungen angepasst werden.

Mit GP-COOL SPEED auf der sicheren Seite

Ein zweiter wichtiger Punkt ist die Systemsicherheit. Sie können sicher sein, dass die Kühl- und Heizdecken nach der Montage die geforderte Leistungsbereitschaft zur Verfügung stellen. Für die zuverlässige und langfristig gut funktionierende Flächentemperierung ist die Sicherstellung großer und dauerhafter Kontaktflächen zwischen den einzelnen Komponenten besonders wichtig. Daher haben wir für jede Grenzfläche optimale Lösungen entwickelt.

Der erste Wärmeübergang erfolgt zwischen dem Rohr und den GP-COOL SPEED Profilen. Um hier immer ausreichend Fläche zur Verfügung zu haben, wird das Systemrohr vom Profil zu ca. 70 % umschlossen und liegt zusätzlich direkt auf der Gipskartonplatte auf. So entsteht eine gleichmäßige und große Übertragungsfläche. Durch die Vorspannung des Profils werden die Rohre im Profil fest verklemmt, sodass kleine Toleranzen ausgeglichen werden.

Zu guter Letzt wird die Gipskarton-Decklage direkt mit den Kühl- und Heizprofilen verschraubt und somit eine dauerhaft stabile Verbindung zwischen GK und Profil hergestellt. Der Wärmeübergang in den Raum ist damit nachvollziehbar und dauerhaft sichergestellt.

 

Das passiert genau:

Kühlen

Im Innern der Decke wird kaltes Wasser durch die Kunststoffrohre geleitet. Das Kühlwasser kühlt die Wärmeleitprofile und die Deckenfläche ab. Die jetzt gegenüber der Raumtemperatur kältere Decke nimmt die Wärmestrahlung der Luft und aller im Raum befindlichen Objekte und Personen auf und leitet diese an das Kühlwasser weiter. Das zirkulierende Kühlwasser transportiert den Energieüberschuss aus dem Raum und aus dem Gebäude. Dabei reagieren die Deckenflächen sehr schnell nach dem Einschalten und ebenso schnell auf Veränderungen.

Heizen

Im Heizfall wird warmes Wasser durch die Rohrleitungen geführt, das die Deckenfläche erwärmt. Die erwärmte Fläche strahlt dann alle im Raum befindlichen Personen und Gegenstände an und erwärmt diese. Das Funktionsprinzip ist ähnlich dem natürlichen Prozess der Aufwärmung durch die Sonne. Es ergibt sich ein „Sofort-Effekt“, da im Raum befindliche Personen die Wärmestrahlung bereits als angenehm spüren, wenn die Raumluft noch keinerlei Erwärmung erfahren hat. Langfristig erwärmen sich neben der Raumluft auch der Fußboden, die Wände und Möbel, was zu einer noch konstanteren Raumtemperaturverteilung führt.



In beiden Fällen hören und sehen Sie von Ihrer Raumtemperierung nichts und sind ebenso in der Wahl der Bodenbeläge nicht eingeschränkt. Dank fehlender Heizkörper können Sie Ihre Räume so einrichten, wie es ihnen gefällt.

GP-Cool Speed
Heiz- und Kühldecken arbeiten in erster Linie über Strahlung. Daher erreichen Sie mit GP-COOL SPEED eine Raumtemperierung ohne störenden Luftzug, ohne Nebengeräusche und ohne die sonst typische trockene Heizungsluft.

Die Decken können also Heizen und Kühlen … Ist das alles?

Nein! Da es sich im weitesten Sinne um eine Gipskartondecke handelt ist nahezu alles möglich, was der Trockenbau an Optionen bietet. So können die Decken z. B. akustisch wirksam gebaut werden. Eine offene Lochung mit verschiedenen Lochbildern ermöglicht es, Akustik-, Kühl- und Heizdecken in verschiedenen Designs zu bauen. Die erreichbaren Schallabsorptionswerte sind bei B+M durch Prüfzeugnisse belegt. Eine Ausführung als optisch geschlossene Decke mit Akustikputzbeschichtung ist ebenfalls möglich.

Weiterhin können die Decken in Form von Segeln oder als echte Designerstücke ausgeführt werden. Lichtvouten, verschiedene Höhen, Schrägen, Rundungen und vieles mehr machen sie zu einem individuellen Teil Ihrer Raumgestaltung.

Durch die Flexibilität und Anpassbarkeit von GP-COOL SPEED sind Ihrer Phantasie kaum Grenzen gesetzt – selbst während der Montage sind noch Änderungen möglich.

GP-Cool Speed

GP-COOL SPEED System

  • Verzinkte Unterkonstruktion
  • Standard CD 60/27 Tragprofile
  • Abhängung mit Nonius- oder Direktabhängersystemen
  • GP-COOL SPEED Profil (Abstand variabel wählbar)
  • Direktverschraubung zwischen Gipsplatte und Wärmeleitprofil
GP-Cool Speed

Jürgen Roithinger

DI (FH) Jürgen Roithinger
+43 664 825 29 90
E-Mail

Klimatechnik im Trockenbau international